Jahresrückblick 2016

Was für ein Jahr!  Hochs und Tiefs, Freude und Traurigkeit, Freundschaft und Liebe, dieses Jahr war wirklich alles dabei. Aber die größte Veränderung gibt es direkt hier auf dem Blog. Ich habe dieses Jahr so viel über das Bloggen gelernt und ihr seid merklich mit mir gewachsen. Dafür bin ich euch so unglaublich dankbar. So viele tolle Kommentare, Nachrichten und Feedbacks, einfach unglaublich. Ihr seid der Grund, warum ich das Bloggen so sehr liebe. Euer Feedback zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin, der schlanken Welt da draußen zu zeigen, dass wir Curvy Mädels einiges zu bieten haben. Deswegen sage ich heute DANKE. Danke dass ihr mich und meinen Blog begleitet und diesen Weg mit mir geht. Ihr seid die besten Leser. Und weil die besten Leser auch die besten Beiträge verdienen, gibt es heute einen richtig langen und interessanten Rückblick. Ich bin gespannt, wie ihr ihn findet.

Januar 2016

Der Blog hat sich innerhalb eines Jahres wirklich weiterentwickelt. 2015 habe ich noch Selfies auf dem Blog veröffentlicht und sehr unprofessionelle Bilder erstellt. Anfang Januar 2016 habe ich begonnen Bilder auf der Terrasse meiner Eltern zu machen. Denn zu Weihnachten gab es die erste, für mich damals professionelle Kamera. Das war wirklich ein Meilenstein, denn jetzt habe nicht mehr ich die Bilder gemacht sondern mein Freund. Bei dem ich mich auf diesem Wege sehr bedanken möchte, dass er sich mit mir und dem Blog weiterentwickelt hat und mittlerweile wirklich tolle Fotos schießt.

Februar 2016

Nachdem ich schnell merkte, dass immer der gleiche Hintergrund langweilig werden würde, habe ich mich entschieden, einen neutralen Hintergrund zu wählen, um das Outfit in den Fokus zu stellen. Grundsätzlich finde ich das heute auch noch eine gute Idee, aber die Umsetzung war damals auch noch nicht wirklich perfekt. Auch meine Posen haben sich im Laufe der Zeit verbessert. Ich kann euch sagen, so einfach ist das gar nicht vor der Kamera zu stehen, vor allem wenn man es nie gelernt hat, sondern frei Schnauze einfach ausprobiert.

In diesem Monat durfte ich auch zu Energy Nürnberg. Marie Gomez habe ich damals beim Bloggerevent von Lecrio und Dressandfriends kennengelernt und sie hat mich damals gefragt, ob ich beim Style Check von Energy nicht mitmachen möchte. Das habe ich mir natürlich nicht zwei mal sagen lassen und habe sofort zugesagt.
Hier der Beitrag dazu: Style Check Energy Nürnberg

März 2016

Im März hatte ich bereits meine letzten Prüfungen geschrieben und habe mit der Masterarbeit angefangen. Wenn man so zurückblickt kommt es mir nicht wie Monate sondern wie Jahre vor. Unglaublich was sich bis heute alles verändert hat. Außerdem habe ich mit Snapchat gestartet. Wir ihr bestimmt bemerkt habt, ist Snapchat nicht mein Medium und deswegen habe ich nach einer Testphase beschlossen kein Snapchat anzubieten. Mir hat es einfach keinen Spaß gemacht und bevor ich euch mit halbherzigen Minivideos nerve, habe ich es lieber sein lassen.

April 2016

So langsam kam der Frühling und somit auf die Sonne und Wärme zurück. Die Outfits sind alle in Pastell gehalten, was auch einer der Trends 2016 war. Ich mag diese leichten Farben sehr gerne. Sie strahlen einfach soviel Leichtigkeit aus. Mein Lieblingslook ist definitiv Himmelblau Plussize Outfit.

Mai 2016

Ich durfte mir bei Studio Untold Outfits zusammenstellen. Die Bilder die ich hierzu gemacht habe, waren die ersten Bilder außerhalb des heimischen Balkons ;), damals hat es noch etwas gedauert bis ich gemerkt habe, dass bei euch diese Bilder besser ankommen, als immer und immer wieder dieser weiße Hintergrund. Aber dieser Blogbeitrag war schon der Schritt in die richtige Richtung.

Juni 2016

In diesem Monat gab es ein Outfit, welches euch dieses Jahr mit am Besten gefallen hat. Und zwar mein Hippie Kleid und ich muss sagen, ich freue mich schon so auf den Sommer und auf dieses Kleid, dass ich es kaum erwarten kann. Ihr wisst ja, ich bin ein Sommerkind und bin einfach nur froh, wenn die kalte Jahreszeit wieder vorbei ist.

Juli 2016

Im Monat Juli durfte ich eine tolle Kooperation mit dem Schuhhersteller Covadas eingehen. Dort kann man online ganz individuell Schuhe bemalen lassen und ich habe tolle Schuhe für meinen Blog bekommen. Außerdem fand die Fußball-Europameisterschaft statt und war wie immer unglaublich spannend. Ich schaue wirklich nicht oft Fußball, doch wenn ich schaue, dann gebe ich alles was meine Stimmbänder hergeben und danach bin ich immer so heißer, dass ich keinen Ton mehr herausbekomme. Aber ich sag euch was, der Spaß ist es mir definitiv wert.

August 2016

Im August habe ich angefangen nicht nur über meine Outfits zu schreiben, sondern auch über Gedanken, Gefühle sowie Erlebtes. Ich lasse euch seither noch mehr an meinem Leben teilhaben und schreibe auch über Tabu Themen die mich beschäftigen z. B. Bunter Sommer und andere Gedanken, Wir sind alle hässlich, Bin ich ok, sowie ich bin oder auch wie finde ich meinen Style. Euer Feedback dazu war enorm und das hat mir gezeigt, dass euch die Themen über die ich schreibe auch beschäftigen.

Zukünftig werde ich solche Themen von Outfits trennen und eine Kolumne ins Leben rufen. Dort werde ich dann ohne Outfitbilder über viele Themen schreiben.
Ich bin gespannt wie das bei euch ankommen wird.

 

September 2016

Ja der September, das war ein sehr aufregender Monat. Denn ich wurde 30 Jahre alt und das war doch etwas merkwürdig. 30ig zu werden ist nicht wie 20ig, denn es ändert sich doch einiges. Sätze wie „ach du bist ja noch so jung“  und „du hast ja noch so viel Zeit“ hört man ab jetzt nicht mehr. Aber was solls…meine Gedanken dazu findet ihr hier „Eine Ära geht zu ende – Hallo Herbst“wie finde ich meinen Style. Außerdem gab es ein paar Zeilen für Selbst- und Fremdbestimmung und über die Unterschiede von Mann und Frau.

Oktober 2016

Der Urlaub hat mir damals wirklich gut getan. Ich habe auch eine kleine Bloggerpause eingelegt und einfach mal die digitale Welt ausgeschalten. Auch von der Masterarbeit habe ich Abstand bekommen und konnte nach dem Urlaub wieder frisch durchstarten. Außerdem habe ich in diesem Monat entschieden, dass ich beruflich andere Wege einschlagen möchte und meinen Job bei einer Werbeagentur gekündigt. Im gleichen Zug habe ich einen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben und werde nun Online Marketing für ein Unternehmen machen. Das war wirklich ein sehr aufregender Monat. Ich habe auch in diesem Monat einen meiner Lieblingslooks veröffentlicht und ein paar Zeilen zum Thema Curvy geschrieben: Curvy, Plussize oder doch einfach nur dick?Himmelblau Plussize Outfit, aber auch über das Lifestyle Leben in Spanien, denn das ist merklich anders wie bei uns.

 

November 2016

So lange ist der November noch nicht her. Ich war in der Endphase meiner Masterarbeit und habe meinen letzten Arbeitstag Ende November gehabt. Meine Kollegen haben mich sehr herzlich verabschiedet, so dass ich mich zufrieden den neuen Herausforderungen stellen kann. Zu den aktuellen Geschehnissen auf der Welt habe ich auch geschrieben und euch eine Alternative zum Plissee Rock gezeigt.

Dezember 2016

Ende Dezember konnte ich endlich meine Masterarbeit abgeben. Seit 8 Monaten habe ich an 200 Seiten geschrieben und bin nun so froh diese Episode hinter mir gelassen zu haben. Im neuen Jahr erwartet mich nur noch die Verteidigung meiner Arbeit und dann habe ich den Master endlich fertig. Ich darf mich dann Master of Science der Wirtschaftspsychologie schimpfen ;). Aber im Dezember hat auch mein großes Gewinnspiel in Zusammenarbeit mit Curvy Christmas statt gefunden. Ihr habt mir so viel tolles Feedback gegeben. Hauptsächlich habt ihr euch gewünscht, dass ich auch Outfits für zu Hause zeige. Hier muss ich mir wirklich überlegen, wie ich euch solche Outfits schön präsentieren kann.

 

 

So meine Lieben, dass war mein Rückblick für 2016. Ich hoffe er hat euch gefallen und ich bin gespannt, welcher Beitrag euch am besten gefallen hat. Schreibt mir gerne in die Kommentare. Ich freue mich über euer Feedback.

 

Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply